SYSTEMISCHE AUFSTELLUNGEN 

Im Unternehmenskontext

Neuorientierungen und Umstrukturierungen in Unternehmen sind aufregende und unsichere Prozesse. Manchmal weiß man, dass sich etwas verändern muss und soll, doch die Ausrichtung fehlt oder es treten Probleme auf. Mit Aufstellungen lassen sich Veränderungsprozesse in Unternehmen sehr gut begleiten. Leitbilder, Werte und Visionen können in Aufstellungen und mit anderen Methoden erarbeitet werden. In den Aufstellungen wird sichtbar wo das Unternehmen hin möchte und wie das funktionieren kann.

Aufstellungen sind eine lösungsorientierte Methode der persönlichen und organisationellen Weiterentwicklung. Sie eignen sich um Probleme und Fragestellungen aller Art anzuschauen und zu bearbeiten.

 

Mit Hilfe von Aufstellungen werden die tiefen Wirkungsweisen der Systeme, in denen wir uns bewegen, sichtbar. Durch die Visualisierung der Systeme, werden Verstrickungen, Konflikte, Blockaden, Zusammenhänge und Potenziale deutlich. Es kann mit diesen gearbeitet werden, so dass das Alte gehen und das Neues geboren werden kann.  Aufstellungen wirken sehr tief und haben eine große Kraft.

 

Fragestellungen und Probleme aller Art eignen sich für Aufstellungen. Dabei geht es darum das Problem in dem eigenen System zu sehen und Lösungen zu finden.

MÖGLICHE THEMEN FÜR EINE AUFSTELLUNG

Mit systemischen Aufstellungen lassen sich verschiedenste Themen bearbeiten.

 

Mögliche Themen für eine Aufstellung sind:

 

  • Verbindung mit dem Wesen der Organiation 
    Wie Frederic Laloux in seinem Buch Reinventing Organsiations beschreibt, hat jede Organsiation ihr eigenes Wesen, Dieses Wesen ist mehr als die Summe ihrer Mitarbeiter*innen. Die Stimme des Wesens der Organsiation zu hören, kann neue Perspektiven aufzeigen und

  • Organsiationsstrukturen
    Aufstellungen bieten ein Experimentierfeld für neue Organisationsstrukturen.​​

  • Veränderungsprozesse
    Neuorientierungen und Umstrukturierungen in Unternehmen sind aufregende und unsichere Prozesse. Manchmal weiß man, dass sich etwas verändern muss und soll, doch die Ausrichtung fehlt oder es treten Probleme auf. Mit Aufstellungen lassen sich Veränderungsprozesse in Unternehmen sehr gut begleiten. Leitbilder, Werte und Visionen können in Aufstellungen und mit anderen Methoden erarbeitet werden. In den Aufstellungen wird sichtbar wo das Unternehmen hin möchte und wie das funktionieren kann.

  • Produktentwicklung

  • Zielgruppenbestimmung

  • Blockaden

  • Teamkonflikte

Außerdem könne Fragen, die dich oder euch schon länger begleiten angeschaut werden:

  • Warum läuft meine Organisation/ meine Selbständigkeit nicht so, wie ich es mir wünsche?

  • Warum kommen keine Kunden/ Klienten?

  • Was kann ich tun, damit meine Organisation erfolgreicher wird und ihren Impact vergrößern kann?

WIE LÄUFT EINE AUFSTELLUNG AB?

 

In einem Vorgespräch wird mit dem/der Klient*in die Problemstellung herausgearbeitet. Deine Frage muss im Vorfeld also nicht schon klar sein! Auch diffuse Gefühle können aufgestellt werden. Danach wird das Besprochene in der Aufstellung bearbeitet. Die Aufstellungen gehen immer nur so weit wie es der/die Klient*in möchte und orientieren sich unbedingt an dem Klient*inauftrag. 

 

Ich leite Aufstellungen in Einzelsitzungen und auf Wunsch auch in Gruppen.

 

 

KONTAKT

Laura Jungnickel

​​

+49 172 303 5585

mail@laurajungnickel.de

Praxisraum | Body Mind Center, Marchlewskistr. 48, 10243 Berlin

  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Schwarzer Kreis

© 2020 Laura Jungnickel

Name *

E-Mail-Adresse *

Betreff

Nachricht